Gedichte

"Deine eigenenen Worte sind wichtiger als jedes perfekte Gedicht eines großen Literaren."
Anja Kolberg


Ich liebe

Ich liebe,
Ich leide,
Ich leide weil ich liebe,
Wut steigt in mir auf, Enttäuschung macht sich breit,
Enttäuschung über den, den ich mein Liebstes nannte,
Enttäuschung über mich selbst und über das große Wort, das sich Liebe nennt.
Weg will ich von dieser Enttäuschung, von dieser Liebe, weil sie mir nicht gut tut.
Weg sollen die Erinnerungen, die obwohl sie so schön sind, nur Schmerz bereiten.
Weg sollen all die Illusionen, die mit meinem Herzen so fest verwachsen sind.
Weg sollen all die Hoffnungen, die so unreal und so naiv sind.
Weg sollen all die Gedanken an diese Liebe, weil sie keine Chance hat und keine mehr verdient.
Weg sollen all diese Gedanken um etwas neues zu schaffen.
Etwas zu schaffen, das meinem Herzen wieder Freude bereitet.
Weg sollen diese Gefühle um diese Freude zuzulassen.
Weg soll das schlechte Gewissen, mit etwas Neuem glücklich werden zu können und die Vergangenheit ruhen zu lassen.
Öffnen sollen sich meine Augen, die so blind von dieser Liebe, für Türen die sich geöffnet haben während ich vergeblich den Schlüssel für die ins Schloss gefallene Tür suchte.
Öffnen soll sich mein Herz für eine Liebe, die meinem Herzen und meiner Seele gut tut.
Öffnen sollen sich meine Arme für jemanden, der mich auffängt und nicht mehr loslässt.
Will mich geliebt fühlen,
Will lieben,
Lieben ohne zu leiden.
Ich will endlich wieder LEBEN!

*Mai 2007*



Achterbahn

Seit Monaten fahre ich Achterbahn,
immer irgendwo
zwischen Hoffen und Verzweifeln,
Kämpfen und Aufgeben,
Lachen und Weinen.

Über mir ist der Himmel,
unter mir die Leere.
Aber ich komme nirgends an,immer und immer wieder kommt ein Looping
und schleudert mich auf die andere Seite
und es ist kein Ende in Sicht.

Nur ein Wort von dir,
und ich könnte aussteigen,
mich entweder in die Leere fallen lassen,
oder mit dir in den Himmel fliegen.
Aber du sagst nichts was mich weiter bringt.

Wie viele Gratisfahrten
willst du mir noch schenken?

*Februar 2007*



Ein Jemand

Es gibt da jemanden, der liebt mich so wie ich bin,
der liebt mich mit meinen guten Seiten und mit meinen Macken,
der sagt mir, wenn ich doch mal über die Strenge schlage,
der hilft mir Entscheidungen zu treffen und schwere Situationen durchzustehn,
der freut sich mit mir über schöne Erlebnisse und steht mir in schweren Zeiten bei.
Er hat mich noch nie belogen und ich kann immer auf ihn zählen.
Bei ihm darf ich so viel weinen wie ich will, wenn mir danach ist oder ich es einfach mal brauche,
Niemand kennt mich so gut wie er, und ich danke ihm dafür dass er da ist.
Diesen Menschen kenne ich jetzt schon so lange.
Und erst jetzt ist mir bewusst geworden wie sehr ich diesen Menschen liebe.

*November 2006*





Ein Traum

Traurig geht sie an ihm vorüber, mit gesenktem Blick.
Sie kann nicht verstehen, warum er sie hat in die Einsamkeit geschickt.
Er war doch das wichtigste für sie,
niemals mehr, wird sie ihm in die Augen seh’n.
Sie sind kalt geworden, so völlig fremd,
sie weiß nicht ob sie ihn noch kennt.
Ihr Kopf, er wird immer leerer,
und sie kommt der Brüstung immer näher.
Eine Träne rinnt ihr aus den Augen,
würde doch bloß jemand ihr Herz ihm rauben.
Da steht sie nun am Abgrund, alles still,
und sie weiß nicht was sie will.
Ein leises Geräusch, sie dreht sich noch einmal um.
Sie traut ihren Augen nicht,
da steht ein Engel im weißen Licht.
Da ist er wieder und es tut ihm leid.
Er sagt: "...bis in alle Ewigkeit"
Seine Augen, sie sind wieder so rein,
sie sagen: "...ich werde immer bei dir sein".
Da wacht sie auf, versteht die Welt nicht mehr...
und stürzt sich in das Tränenmeer.




Liebe

Um sie jemandem zu gestehen, muss man sie erst mal verstehn.
Begreifen was sie ist, warum es sie gibt.
Lange dauert es, bis man weiß, dass man jemanden wirklich liebt.
Oft irrt man sich, wird enttäuscht...
Und schon bald ist sie entfleucht.
Die Liebe von der man dachte sie sei wahr.
Doch man braucht dann nicht zu verzweifeln, denn die Liebe, die ist immer da.
Klar, man findet sie nicht immer gleich, doch wenn man sie gefunden hat, dann lernt man,
dass man sie zu schätzen weiß.